Kontakt
1-2-3 Küchen GmbH

Amerika­nische Küche

Ein Symbol der Gesel­ligkeit.

Amerikanische Küche

Aufgeschlossenheit und Vielfalt werden in der heutigen Zeit großgeschrieben. Diese Eigenschaften assoziiert man oft mit dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten und der Freiheit, für die Amerika steht. Und die seit den 1980er Jahren auch die Küchengestaltung beeinflussen.

Die Küche der USA ist für ihre Vielfältigkeit bekannt. Neben typischen Gerichten wie Truthahn, Sandwiches oder Spareribs stehen italienische Pastagerichte oder französische Fischsuppen genauso auf dem Speiseplan wie indische Currys oder die chinesische Pekingente. Die Mannigfaltigkeit der Gerichte in Amerika lässt sich auf die Einwanderer aus aller Welt und die Bräuche der Siedler der verschiedenen Landesteile des Kontinents zurückführen.

Offenheit bietet Amerika nicht nur gegenüber kulinarischen Kulturen und Essensgewohnheiten. Architektonisch gesehen sind offene Räume und Freiheit beim Kochen ein Sinnbild für die Amerikanische Küche der 80er Jahre: Küche und Wohnraum verschmelzen miteinander - das Kochen wird als soziale Handlung gesehen und die Küche wird zur Bühne des Alltags. Die Küche soll ein Raum sein, in dem man gerne Zeit mit Familie und Gästen verbringt: eine Insel des Wohlbefindens.

Es gab weitere moderne Technologien, zu denen unter anderem die Küchenmaschine gehörte. Diese konnte auf der Kochinsel den Gästen präsentiert werden. Somit ist die Amerikanische Küche nicht nur ein Inbegriff der Geselligkeit, sie demonstriert auch den sozialen Status ihrer Besitzer. Daher wird sie oftmals als „the trophy kitchen“ bezeichnet. Das Land Amerika bietet also unbegrenzte Möglichkeiten - auch in seinen Küchen.

ZurückZur Übersicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG